Blutbuchenhof

Dorfstraße 7
24803 Erfde

Betreiber

Dr. Karen Volkers

Beschreibung

Liebevoll und komfortabel sind sie gestaltet, die beiden geräumigen Ferienwohnungen auf dem Blutbuchenhof nahe des Flüsschens Eider auf dem schleswig-holsteinischen Geestrücken. So geht Urlaub auf dem Bauernhof – mit Streichelzoo, großem Obstgarten zum Spielen und einem Bauerngarten, in dem die über 120 Jahre alten Blutbuchen Schatten spenden. Landwirtschaft wird auch noch betrieben, in Form von Rinderzucht. Von Mai bis Oktober weiden die Tiere der französischen Fleischrindrasse Limousin auf den Wiesen der Eiderniederung. Der Fleischverkauf erfolgt direkt ab Hof oder nach Absprache direkt beim Zerlegebetrieb.

Cattle sharing auf dem Blutbuchenhof

Wir bieten regional produziertes Rindfleisch von Limousin Rindern aus der Eider-Treene-Sorge Region an.
Unsere Rinder sind auf unserem Hof geboren und bleiben zwischen 8 bis 10 Monaten mit ihren Müttern zusammen. Alle Rindern bleiben von Mai bis Oktober auf der Weide, egal ob groß oder klein. Unser Betrieb liegt nur 300 m von der Eider entfernt, die Weiden liegen im Niederungsgebiet der Eider oder auf dem Geestrücken. Die Flächen sind sehr kleinstrukturiert und von Knicks umgeben. Die Rinder sind somit im Frühjahr und Sommer auf 9 Herden aufgeteilt, insgesamt halten wir ca. 65 Rinder, davon sind 28 Mutterkühe.
Im Winter halten wir unsere Rinder in einem für Mutterkuhhaltung angepassten Laufstall, indem sich die Rinder immer frei bewegen können. Jedes Tier hat einen Fressplatz, einen Schlafplatz und immer freien Zugang zu Tränkestellen. Die Rinder fressen ausschließlich Grundfutter aus eigener Produktion von eigenen Grünlandflächen. Die Kälber können Kraftfutter fressen, welches von der Getreidemühle Voß aus Süderheistedt geliefert wird.
Erreicht ein Rind die Schlachtreife (13 bis 16 Monate alt) schreibe ich meine Kunden an und der Termin für Schlachtung/Zerlege Termin mit Abholtermin wird besprochen. Die Schlachtung der Rinder erfolgt unmittelbar nach Anlieferung bei dem EU Schlachtbetrieb Greve in Erfde, nur 10 Fahrminuten von unserem Hof entfernt. Die Schlachtkörper bleiben gekühlt 5 Tage dort und werden zum Zerlege Betrieb Peters in Hennstedt transportiert und hängen hier ebenfalls noch mal eine Woche ab. Dann wird das Rind zerlegt, jeder Kunde erhält gleich viel Fleisch aus dem Vorder - und Hinterviertel, gleich viel von den wertvollen Fleischteilen wie Hüftsteak, Roastbeef und Filet, diese Teilstück werden zusätzlich vakuumiert zum weiteren Reifen im Kühlschrank eingepackt. Alle Braten werden nach Vorder- und Hinterviertel sortiert, abgepackt und  vorbeschriftet, damit der Kunde diese dann weiterverarbeiten kann als Suppenfleisch, Braten usw.. Rouladen werden gerne geschnitten. Pro Kunde werden ca. 25 kg Fleisch abgepackt, das Volumen passt in einen Wäschekorb.
Die Abholung des Fleisches vom Zerlege Betrieb erfolgt vom Kunden, dafür muss das Fleisch in z. B. Kühlboxen transportiert werden. Es gibt keine festen Termine, sondern wir sammeln die Kundenanfragen bis 7 oder 8 Kunden vorhanden sind.

 

Öffnungszeiten

Fleischabholungnach Absprache direkt beim Zerlegebetrieb

Einkaufen auf dem Hof

= eigene Erzeugung.

Verkaufstellen

Ab-Hof-Verkauf

Fleisch & Wurstwaren
  • Frischfleisch vom Rind
Weitere Produkte
  • Wolle

Erleben auf dem Hof

Übernachten
  • Urlaub auf dem Bauernhof

Informationen zum Hof