Der Winter naht und bringt den Grünkohl mit sich

Mit den ersten frostigen Wintertagen kommt jedes Jahr ein lang ersehntes Kultgericht zurück auf die schleswig-holsteinischen Speisekarten: Grünkohl, serviert mit karamellisierten Kartoffeln, Kassler, Kochwurst und Schweinebacke.

So deftig das Gericht, so gesund ist es auch: Sein hoher Anteil an Vitamin C, Proteinen, Eisen und Mineralstoffen ist anderen Gemüsesorten weit überlegen. Damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, sollte er deshalb möglichst langsam gegart werden – als Rohkost im grünen Smoothie ist er dagegen ein Fitmacher erster Güte.

In Schleswig-Holstein wird der Grünkohl, der auch Feder- oder Krauskohl genannt wird, auf rund 30 Hektar hauptsächlich in Dithmarschen und in der Wilstermarsch angebaut. Ab Anfang November wird er hier in bester Qualität von Hand gerupft.

Hier gelangen Sie direkt zur Übersicht aller Einkaufsmöglichkeiten für regionalen Grünkohl: Grünkohl einkaufen.