Getreide & Backwaren

Weizen

Wenn man Wertloses vom Wertvollen trennt – dann sondert man die Spreu vom Weizen. Und Weizen ist wertvoll! In der Tat handelt es sich beim Weizen um eine der wichtigsten Getreidearten der Welt, die bereits seit 10.000 Jahren genutzt wird. In Schleswig-Holstein ist der Winterweizen (übrigens auch in der Öko-Variante) die flächenstärkste Getreideart, während der Sommerweizen im hohen Norden eher eine untergeordnete Rolle spielt. Etwa 90 Prozent des weltweiten Anbaus entfällt auf den Weichweizen, der in erste Linie als Brotgetreide dient. Hartweizen wird dagegen vorwiegend für die Teigwarenherstellung wie zum Beispiel Nudeln verwendet. Typische Weizenerzeugnisse sind der Bulgur, bei dem Weizen gedämpft und getrocknet, von der Kleie befreit und zerkleinert wird, der aus Weizengrieß und -mehl hergestellte Couscous, der Puffweizen als Zutat im Müsli oder auch das Mehl mit unterschiedlichen Ausmahlungsgraden. Weizen ist in Deutschland das Kohlenhydrat Nummer 1 und leider vor allem in vielen Fertigprodukten, Süßigkeiten und auch Fast Food versteckt. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung spielen reine Weizenprodukte dagegen eine positive Rolle. 

Hier bekommen Sie Weizen

Ähnliche Produkte

  • Backwaren
  • Brot
  • Dinkelmehl
  • Gerste
  • Getreide
  • Hafer
  • Hafermehl
  • Kekse
  • Kuchen
  • Mais
  • Mehl & Schrot
  • Nudeln
  • Roggen
  • Roggenmehl
  • Weizenmehl