Obst, Gemüse und Kartoffeln

Zwetschgen

Saison

Juli
August
September
Oktober

Hat jetzt
Saison!

Zwetschen, Quetschen, Zwetschken oder Zwetschgen sind regional typische Namen für diese Unterart der Pflaume. Aber worin unterscheiden sich die verschiedenen Arten? Beide gehören zur Familie der Rosengewächse und haben von Juli bis September Saison. Spätsorten reifen sogar noch Anfang Oktober. Zwetschgen haben ein festes Fruchtfleisch, das auch nach dem Erhitzen seine Form behält. Sie eignen sich deswegen besonders gut für Kuchen, zum Einwecken oder auch zum Einfrieren. Pflaumen sind dagegen oftmals saftiger – lassen sich entsprechend auch weniger gut entsteinen.

Zwetschgen sind länglicher als Pflaumen und laufen spitz zu. Sie haben eine dunkelblaue oder schwarzblaue Schale, welche oft „bereift“, d.h. mit einer dünnen weißen Schutzschicht aus natürlichem Fruchtwachs überzogen ist.

Übrigens: Pflaumen und Zwetschgen reifen nach der Ernte nicht nach!

Hier bekommen Sie Zwetschgen

Ähnliche Produkte

  • Äpfel
  • Birnen
  • Blumenkohl
  • Bohnen
  • Brombeeren
  • Erbsen
  • Erdbeeren
  • Fruchtzubereitung
  • Grünkohl
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Holunderbeeren
  • Johannisbeeren
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kirschen
  • Kürbis
  • Marmeladen & Konfitüren
  • Pflaumen
  • Rhabarber
  • Spargel
  • Stachelbeeren
  • Tomaten
  • Trockenfrüchte
  • Trockengemüse
  • Aroniabeeren
  • Lauch
  • Spitzkohl
  • Rotkohl
  • Wirsing
  • Weißkohl
  • Pastinake
  • Gelbe Bete
  • Schlehe
  • Sanddorn
  • Mairübchen
  • Steckrübe
  • Süßkartoffel
  • Kichererbse
  • Zucchini
  • Salat
  • Zwiebel
  • Spinat
  • Rote Bete
  • Rettich
  • Radieschen
  • Kohlrabi
  • Gurke
  • Chicorée
  • Brokkoli