ca. 720 Min

Brombeertarte mit weißer Schokolade und Joghurteis

Zutaten

Der Boden

  • 50 g Mandelgrieß
  • 50 g Haselnussgrieß
  • 200 g Puderzucker
  • 25 g Mehl
  • 125 g Eiweiß
  • 100 g braune Butter (Nussbutter)
  • 40 g Kakaopulver

Die weiße Schokomousse

  • 125 g Milch
  • 125 g Sahne
  • 60 g Eigelb
  • 400 g weiße Kuvertüre
  • 400 g geschlagene Sahne
  • 4 Blatt Gelatine

Das Eis

  • 500 g Joghurt
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 EL Glucose
  • 1 Vanillestange
  • 1 Bio-Zitrone, Schale abgerieben
  • 2 EL Sahne

Beeren zum Garnieren

Eismaschine

Zubereitung

Für den Boden Eiweiß und Butter verquirlen und die restlichen Zutaten einarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen flach auf eine Backmatte streichen und bei 170°c 15 Minuten backen. Dann mit einem Kreisausstecher runde Böden ausstechen.

Für die weiße Schokomousse Milch und Sahne aufkochen und unter kräftigem Rühren langsam auf das Eigelb gießen. Die Kuvertüre fein hacken und zu der Eimischung geben. Rühren, bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Dann die eingeweichte Gelatine dazugeben und bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Jetzt in mehreren Etappen die geschlagene Sahne unterheben und 12 Stunden kaltstellen.

Für das Eis die Sahne aufkochen und die Glucose darin auflösen. Die Vanillestange auskratzen und das Mark in die Sahne geben. Alle restlichen Zutaten vermengen und die Masse in eine Eismaschine geben und frieren lassen.

Fertigstellen: Die Mousse in einen Spritzsack geben und etwas auf die Tarte-Böden dressieren. Dann mit Brombeeren oder anderen Beeren belegen und wieder mit etwas von der Mousse garnieren. Diese auf den Teller setzen und mit weiteren Beeren ausgarnieren. Eine Kugel oder Nocke von dem Joghurteis mit auf den Teller platzieren und servieren.

Bild: Pepe Lange

Mehr Informationen zu den verwendeten Produkten

  • Brombeeren
  • Eis